Sieben Spartipps für den Alltag

Schön ist es , wenn man sich im Alltag auch etwas gespartes Geld auf die Seite legen könnte. Damit würden sich bestimmt so manche Dinge finanzieren lassen, die man sich hin und wieder einmal gönnen möchte. Bei manchen wird es die Urlaubskasse sein, die aufgestockt werden soll. Andere möchten sich vielleicht davon etwas schickes und besonders zum Anziehen gönnen. Es gibt bestimmt noch so viele andere Ideen dafür, was man alles mit etwas zusätzlich ersparten Geld alles machen kann.

Das Problem ist oft nur, wie man überhaupt Geld sparen könnte. Denn sicherlich muss berücksichtigt werden ,dass einem meist nur ein bestimmter Betrag zur Verfügung steht und das davon einige Dinge einfach bezahlt werden müssen, auf die man keinesfalls verzichten kann. Aber mit ein paar Tipps können trotzdem bestimmt einige Euros im Alltag eingespart werden. Hierfür sollen einige Beispiele als Anregung aufgezeigt werden. Sparen leicht gemacht:

1. Büchereien nutzen

Wer gerne und viel Bücher liest, sollte einmal darüber nachdenken, ob er anstelle Bücher zu kaufen vielleicht besser Bücher in einer öffentlichen Bücherei ausleihen will. Dort kann man auch außer Büchern aktuelle Zeitungen,Zeitschriften, Spiele, CD’s und DVD’s ausleihen. Damit könnte man schon jede Menge Geld sparen.

2. Beim Einkaufen von Lebensmitteln

Wer darauf achtet, sich saisonal zu ernähren, wird auch beim Kaufen von Lebensmitteln Geld sparen können. So sind heimische saisonale Produkte wie, Kohl im Winter, Tomaten im Sommer, meist günstiger als importierte Ware und schmecken auch oftmals besser.

3. Großeinkäufe machen

Oft ist es so, dass kleine Packungen teurer als große sind. Daher lohnt es sich, große Einheiten zu kaufen. Was zu viel ist, lässt sich beispielsweise auch prima einfrieren. Meist ist es auch sogar sparsamer, nur ein bis zwei Mal in der Woche einen Großeinkauf zu tätigen als mehrmals loszugehen.

4. Reste verwerten

Mit etwas Phantasie und Kreativität kann man aus Resten (zum Beispiel Kartoffeln, Nudeln, altes Brot oder Brötchen) super am nächsten Tag ein neues Gericht zubereiten, ohne dass man diese Reste wegwerfen muss.

5. Kinotag nutzen

Ein Besuch im Kino ist mittlerweile schon ganz schön teuer geworden. Zum Glück bieten viele Kinos in der Woche einen günstigeren Kinotag an, den man dann prima nutzen kann, wenn man denn gerne ins Kino geht.

6. Mitfahrgelegenheiten nutzen

Vielleicht hat man ja in der Nähe oder auf dem Weg zum Ziel einen Arbeitskollegen oder einen anderen guten Bekannten, mit dem man eine Fahrgemeinschaft für verschiedene Anlässe bilden kann. Auch Fahrgemeinschaften für Kinder sind sinnvoll, wenn man andere Kinder kennt, die das gleiche Ziel haben und man mit deren Eltern sich das Hinbringen und Abholen abwechselnd teilen kann. So kann man prima Benzin und damit auch Geld sparen.

7. Bei der Bekleidung sparen

Anziehsachen können richtig teuer werden. Auch gerade dann, wenn man vielleicht noch mehrere Kinder im Wachstum zuhause hat. Hier könnte man Geld sparen, indem man die Angebote von Second Hand-Läden, Outlet-Centern, oder Fabrikverkäufen nutzt. Gerade für Kinder kann man auch sehr gut Kindertrödel-Märkte nutzen, die neben der Kleidung auch noch vieles andere für Kinder – wie Spielzeug, Kinderwagen, Zubehör für Kleinkinder – anbieten.

2 Gedanken zu „Sieben Spartipps für den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*