Sparbuch

Lange Zeit galt das Sparbuch als die klassische Wertanlage überhaupt, da es vergleichsweise hohe Zinsen auf die Einlagen gab. Heute verhält es sich anders und dennoch ist ein Sparbuch unter gewissen Umständen noch immer eine interessante Option zu anderen Geldanlagen. Noch immer ist ein Sparbuch eine der einfachsten und sichersten Möglichkeiten um Geld zu sparen. Schon ab dem ersten Euro erhält man Zinsen auf die Einlagen und Gebühren oder sonstige Kosten fallen nicht an. Weiterhin ist es möglich flexibel auf seine Einlagen zuzugreifen.

Nicht nur für sich selber, auch für Kinder oder Enkel lässt sich ein Sparbuch einrichten und regelmäßige Einzahlungen finanzieren vielen jungen Menschen seit jeher den Führerschein oder ein Studium. Ein Sparbuch eignet sich somit in jedem Fall, wenn man gewillt ist über einen längeren Zeitraum Geld anzusparen und dieses in einem sicheren Hafen wissen möchte. Die Zinsen die am Jahresende anfallen, sind vom jeweils aktuellen Leitzins abhängig.

Einfache Sparbuch Eröffnung

Um ein neues Sparbuch zu eröffnen stehen einem zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Zunächst einmal besteht die klassische Möglichkeit ein Sparbuch direkt am Schalter einer beliebigen Bank oder Sparkasse zu eröffnen. Zusammen mit einem Mitarbeiter klär man die notwendigen Formalitäten und kann etwaige Fragen sofort besprechen. Weiterhin lässt sich heute, sofern man schon Kunde einer Bank ist und dort im Besitz eines Girokontos, relativ einfach auch Online ein Sparbuch eröffnen. Die meisten Banken haben entsprechende Rubriken auf ihrer Internetpräsenz. So lässt sich oft schon mit wenigen Klicks ein Sparbuch eröffnen. Es ist ohne Probleme möglich auch mehrere Sparbücher bei einer oder verschiedenen Banken zu besitzen. Im Prinzip sind die Konditionen der einzelnen Banken und Sparkassen in Bezug auf Sparbücher relativ identisch, dennoch kann es Sinn machen verschiedene Anbieter untereinander zu vergleichen. Teilweise unterscheiden sich die Leistungen bezüglich Zinsausschüttung oder des Verfügungsrahmens. Auch das Filialnetz kann ein Entscheidungskriterium sein.

Für wen lohnt sich ein Sparbuch?

Die Frage ob ein Sparbuch in den kommenden Jahren noch zeitgemäß ist, spielt keine Rolle wenn man nicht an hohen Renditen interessiert ist. Zwar kann der Leitzins auf lange Sicht auch wieder ansteigen, der Sparcharakter eines Sparbuchs steht hier aber im Vordergrund. Der größte Vorteil ist, dass die Einlagen durch verschiedene Maßnahmen vor einer Insolvenz der jeweiligen Bank geschützt ist und der Kunde somit keinen Verlust seiner Einlagen befürchten muss. Daher ist ein Sparbuch vor allem für Sparer geeignet, die regelmäßig einen gewissen Betrag zur Seite legen wollen.

Vorteile

  • Möglichkeit der flexiblen Einzahlung.
  • Auf die Einlagen besteht jederzeit Zugriff.
  • Jederzeit kündbar.
  • Einfach zu eröffnen.
  • Einlagen sind abgesichert durch Einlagensicherungsfonds.

Nachteile

  • Niedrige Zinsen aufgrund des aktuellen Leitzins, daher nicht als Rendite Anlage geeignet.
  • Reine Sparfunktion, nicht für den alltäglichen Zahlungsverkehr geeignet.