Zinseszinsrechner

Der Zinseszins beschreibt im Finanzwesen einen fälligen Zins, welcher dem Kapital hinzugefügt wird und zukünftig zum jeweils geltenden Zinssatz mit dem Kapital gemeinsam verzinst wird. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet Zinseszins, dass von einem Kapitalstock, auf welchen bereits Zinsen gewährt wurden erneut Zinsen berechnet werden.

BetragZinsLaufzeit

Interessant wird der Zinseszins wenn es beispielsweise um Schuldentilgung oder Bewertung gewisser Anlageformen geht. Gerade im Bezug auf Anlageformen ist der Zinseszins ein immens wichtiger Faktor. Das angelegte Geld erhöht sich mit dem Zinseszins exponentiell. Wer sein Geld anlegt, kassiert also gleich doppelt Zinsen, da für die erspartem Zinserträge ebenfalls Zinsen anfallen. Das Kapital vermehrt sich also schneller mit Zinseszins.

Umgekehrt verhält es sich auch mit Rückzahlungen bzw. Schulden. Bei Raten-, Konsumenten-, oder Dispokrediten spielt der Zinseszins ebenfalls eine Rolle. Zunächst einmal zahlt der Kreditnehmer die vorher vereinbarten regulären Zinsen an den Kreditgeber. Wenn die monatlichen Raten aber nicht mehr oder nur in begrenztem Umfang bezahlt werden können, wird das verbleibende Darlehen verzinst. Kann der Kreditnehmer diese Zinsen nicht sofort zurückzahlen, werden sie ein weiteres Mal verzinst. Dieser Vorgang kann prinzipiell endlos wiederholt werden, so dass der Kreditnehmer im Zweifel immer mehr Zinsen abbezahlt, ohne auch nur einen kleinen Teil der eigentlichen Forderung zu tilgen.

Mit einem Zinseszins-Rechner lässt sich aber auch unkompliziert die Guthabenentwicklung für Spareinlagen ermitteln. Es kann berechnet werden, welche Summen sich im Laufe eines Jahres ansammeln, wenn die fälligen Zinsen auf den Anlagebetrag hinzugerechnet werden. Mit unserem Zinseszins-Rechner können Sie sich den Zinseszins über mehrere Jahre errechnen lassen. Geben Sie dazu einfach einen Startbetrag und den Zinssatz und die gewünschte Laufzeit an.