Tipps und Tricks beim Autokauf

Für viele ist ein Auto ein Muss und die Anschaffung unausweichlich. So werden die meisten Menschen in ihrem Leben auch öfters über eine Neuanschaffung nachdenken müssen. Denn nur ein und das selbe Auto wird im Normalfall für ein ganzes Leben nicht ausreichen. Um an ein Auto heranzukommen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Man kann über Freunde, Bekannte oder Verwandte ein Auto bekommen, in Kleinanzeigen auf die Suche gehen, Gebrauchtwagenhändler abklappern oder auch einen Neuwagen in den verschiedenen Autohäusern suchen.

Wenn man ein Auto über vertraute Leute erhalten kann, geschieht die Abwicklung und die Verhandlung meist auf einer anderen Basis. Man kennt sich ja schließlich meist lange und sehr gut. Anders ist es, wenn man von Fremden oder von Händlern einen Wagen haben möchte. Hier sollte und kann man schon mit einigen Tricks arbeiten, um für einen selbst das Bestmögliche herauszuholen.

Wie man in ein Verhandlungsgespräch gehen sollte

Auf alle Fälle kann man freundlich lächelnd dem Händler beim Verhandlungsgespräch entgegentreten. Man sollte berücksichtigen, dass es ist nicht unüblich ist, dass manche Händler nach Sympathie entscheiden. Wer dann als Kunde in diesem Bereich überzeugen kann, wird vielleicht auch eher einen Rabatt erhalten. Also ist es ratsam, freundlich an die Verhandlungen heranzugehen und ein Lächeln aufzulegen, das schadet nie und kostet einen auch nichts. Hilfreiches wird man übrigens zusätzlich auch noch hier zum Thema Autokauf finden.

Vor allem eine Besichtigung beim Gebrauchtwagenkauf vornehmen

Meist wird man ja durch ein Foto auf ein Fahrzeug aufmerksam. Dazu kommen die Angaben vom Händler oder von dem Privatverkäufer. Wenn man dann mehrere mögliche Autos miteinander vergleichen möchte, werden diese Angaben aber nicht ausreichend sein. Um entscheidende Unterschiede feststellen zu können, werden meist noch wichtige Fakten benötigt. Hier hilft dann nur eine Besichtigung des Fahrzeugs und auch zusätzlich eine Probefahrt. Hilfreich ist es, wenn man sich vorher zum Beispiel über die Datenbanken von Prüforganisationen oder Automobilclubs über die bestimmten Mängel, die bei dem Modell schwerpunktmäßig vorkommen können, informiert.

Wenn es dann zur Besichtigung kommt, sollte man sich unbedingt die Wartungsunterlagen vom Verkäufer zeigen lassen. Hier ist es wichtig, dass man erkennen kann, wann und wo welche Wartung durchgeführt wurde und ob der Verkäufer hierzu auch die Originalrechnungen vorlegen kann. Man kann noch zusätzlich empfehlen, sich den letzten HAU-Prüfbericht zeigen und sich diesen gegebenenfalls von einem sachkundigen Bekannten stichpunktartig überprüfen zu lassen. Wenn das Auto bei mehreren Personen in Besitz war, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Beschädigungen vorhanden sind. Oft ist es dann schwieriger, ein mit Scheckheft gepflegtes Auto zu bekommen.

Worauf man bei der Probefahrt achten kann

Die Probefahrt bietet einem die Gelegenheit, das Fahrzeug genauer zu testen. Man kann besser ein Gefühl dafür bekommen ,ob einem das Auto im Alltag auch wirklich liegen könnte und ob man damit gut zurechtkommen wird. Schneller merkt man auch, ob alle nötigen Anforderungen erfüllt werden. Eine Probefahrt sollte also immer vor dem Kauf vereinbart werden. Ein Besichtigungs- und Probefahrttermin sollte im Idealfall nicht zu den üblichen Stoßzeiten stattfinden. Auch sollte es noch taghell sein, damit man alles besser sehen kann und man sich in dem ungewohnten Fahrzeug besser zurechtfindet. Generell ist es auch besser, wenn man für diesen Termin eine Begleitperson dabei hat, die mitdenken und mitschauen kann. Das Fahrzeug sollte in Ruhe auch innen überall besichtigt werden.

Die Verhandlung

Der Neu- und Gebrauchtwagenmarkt ist relativ durchmischt. Es gibt Modelle, die auch noch nach vielen Jahren und hoher Kilometerleistung trotzdem einen vergleichsweise guten Restwert aufweisen. Wichtig beim Kauf eines Neuwagen ist, über wie viel Spielraum der Händler verfügt, der ihm vom Hersteller eingeräumt wird. Diese Spanne kann bis zu 35 Prozent vom Listenpreis abweichen. Es kann dann so sein, dass man bei einem sehr beliebten Auto einen niedrigeren Rabatt bekommt, als bei einem nicht so begehrten Wagen. Aber ob nun neu oder gebraucht, jeder Händler verfügt über einen Spielraum bei der Preisgestaltung. Mit folgenden Punkten kann vielleicht das Beste bei einer Verhandlung herausholen:

  • Als Barzahler kann man eine Barzahler-Rabatt verhandeln. So ist in vielen Fällen darüber ein Nachlass möglich.
  • Der Listenpreis sollte offensiv angegriffen werden.
  • Mit Begeisterung eher zurückhaltend sein.
  • Man sollte immer mal die Schwächen des Autos ins Gespräch bringen.
  • Dem Händler gegenüber sollte man nie das Gefühl geben, mit der Verhandlung zufrieden zu sein.
  • Auch über Zusatzkosten wie beispielsweise eine Überführung kann verhandelt werden.

Wenn das Angebot und der Preis steht, kann man das ruhig noch mal überdenken und vergleichen. Dafür kann man sich dieses Angebot auch schriftlich für ein paar Tage geben lassen. Wenn hier Unwille beim Verkäufer zu merken ist, will er mit Wahrscheinlichkeit zu einem schnellen Handeln drängen. Vielleicht steht er aber auch selber unter Druck, weil das Fahrzeug verkauft werden muss. Wenn es so ist, kann man als Käufer vielleicht einen weiteren kleinen Abschlag vereinbaren, damit das Auto doch direkt gekauft wird. Das sollte aber nur dann geschehen, wenn vorher schon Vergleiche stattgefunden haben, die Probefahrt erfolgt ist und die Dokumente überprüft wurden.

3 Gedanken zu „Tipps und Tricks beim Autokauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen